Sauerstoffaufnahme nach dem Training zur Fettverbrennung nutzen

Beweisen Sie: Mehr O2 – Aufnahme nach dem Training!

Wie wichtig regelmäßiges Training für die Sauerstoffaufnahme und damit die Zellgesundheit ist, zeigt unser Selbstversuch. Wir haben eine Person vor dem Training mit dem e-scan gemessen. Erste Messung erfolgte um 8.00 Uhr am Morgen.

Es folgte ein 45-minütiges Training. Daraufhin haben wir im Tagesverlauf weitere Tests durchgeführt. Dargestellt im Diagramm ist der sog. FEO2-Wert. Dieser Wert drückt aus, wieviel Prozent Sauerstoff sich in der ausgeatmeten Luft befindet. In der Umgebungsluft befinden sich 21% Sauerstoff, nur in größeren Höhen nimmt der Anteil ab. Diese 21% Sauerstoff atmen wir aus der Umgebungsluft ein, nehmen einen gewissen Prozentsatz auf und atmen den nicht aufgenommenen Anteil an O2 wieder aus. Der FEO2 ist der nicht aufgenommene, wieder ausgeatmete Anteil. Das bedeutet, je niedriger dieser Anteil, umso mehr hat die Person aufgenommen. Je tiefer folglich der Wert, umso höher und besser die O2 Aufnahme!

Der „Nachbrenneffekt“ – erhöhte Fettverbrennung nach dem Training

 
Betrachtet man die Werte auf der Graphik sieht man, wie der Wert nach dem Training fällt und der Körper den Sauerstoff nach dem Training geradezu „aufsaugt!“ Dieser Effekt wird umgangssprachlich auch als „Nachbrenneffekt“ bezeichnet und kann perfekt mit der e-scan Messung ermittelt werden. Der Fachbegriff aus der Sportphysiologie für dieses Phänomen nennt sich EPOC (excess postexercis oxygen consumption), übersetzt Sauerstoffmehraufnahme nach Arbeitsende. Der physiologische Hintergrund ist, dass sich nach Beginn einer körperlichen Belastung das Herz- und Kreislauf- und Atmungssystem nur verzögert dem erhöhten O2 Bedarf anpasst und erst nach einigen Minuten das notwendige Level erreicht. Es kommt somit zu einem Sauerstoffdefizit. Bei Messungen des nachgeatmeten O2 konnte jedoch gezeigt werden, dass in den meisten Fällen die Menge größer ist als das Defizit. Das bedeutet, dass im Körper Prozesse ablaufen, die zusätzlichen Sauerstoff benötigen. Dazu zählen unter anderem Regenerationsprozesse aber auch eine erhöhte Fettverbrennung. Das ist natürlich für diejenigen interessant, die Fett abbauen wollen!

Diese erhöhte Sauerstoffaufnahme und Fettverbrennung konnte sogar bis zu 36 Stunden nach der Belastung gemessen werden. Je mehr und länger O2 „nachgeatmet“ wird, umso besser ist es für unsere Zellen und umso  länger kann Fett verbrannt werden nach dem Training.

Sauerstoffaufnahme nach dem Training zur Fettverbrennung nutzen

Bildquelle: e-scan diagnostic

Lit.: https://de.wikipedia.org/wiki/EPOC_(Sportwissenschaft)