Erfolgreiche Kunden

Wer sind die Käufer eines e-scan Stoffwechselmesssystems?
Unsere Kunden kommen aus verschiedenen Bereichen der Gesundheitsbranche. Ärzte, Apotheker, hochwertige Fitnessclubs, Personal Trainer, Hotels, Physiotherapien, Reha- und Kureinrichtungen sowie Kliniken. Das Unternehmen Figurwell wurde 2004 gegründet. Das erste Stoffwechselmesssystem wurde nach zweijähriger Entwicklungszeit 2006 verkauft.

Seit dieser Zeit sind allein im deutschsprachigen Raum über 200 Messsysteme verkauft worden. Der e-scan ist zu 100 Prozent „Made in Germany“. Produktion, Programmierung und Vermarktung liegen in eigener Hand. Unser Anspruch liegt in der „höchst möglichen Qualität“. Aus diesem Grund entwickeln wir ständig weiter. Kundenwünsche können durch unsere eigenen Entwicklungsingenieure und Programmierer integriert werden.

Fitness Point – Ergebnisse nach 6 Monaten

Das Gesundheitszentrum Fitness Point in Gerstetten hat sich fĂĽr den Einsatz des e-scan und dem Ernährungsprogramm Metabolic Coaching entschieden. Sechs Monate später haben wir bei einem der beiden GeschäftsfĂĽhrer, Thomas Litterst, nach Ergebnissen und seiner Zufriedenheit mit dem System nachgefragt. FĂĽr die EinfĂĽhrung bietet Figurwell einen Vortrag, vor Ort mit Bewerbung an. Dieser wird vom Schulungsleiter abgehalten. Zu diesem Vortrag sind ca. 200 Personen erschienen. 80 Personen haben im Anschluss des Vortrages eine Stoffwechselmessung fĂĽr EURO 29,– gekauft.

Nach 6 Monaten konnten 20 Metabolic Coaching zu je EURO 249,– und ca. 250 Metabolic Test zu einem Preis von EURO 29,– verbucht werden. Damit hat sich das System bereits nach 6 Monaten amortisiert. „Neben den schönen Umsätzen ist uns aber aus heutiger Sicht die qualitativ gute Arbeit die durch das System e-scan möglich wird noch wichtiger“, berichtet Thomas Litterst. „Durch die Messung werden den Getesteten die Auswirkung von Ernährung und Bewegung, auf den Organismus, vor Augen gefĂĽhrt. Verbesserungen lassen sich wunderbar dokumentieren“.

Interview mit Peter Pfeffer

FW: Hallo Peter, Du bist ja Personal Trainer. Wie lange arbeitest du dabei schon mit dem e-scan und wie viele Messungen hast du bisher durchgefĂĽhrt?
Peter: Ich arbeite seit etwas mehr als drei Jahren mit dem e-scan und habe ĂĽber eintausend Messungen durchgefĂĽhrt.
FW: Wie sind Deine Erfahrungen?
Peter: Durchweg positiv. Kennengelernt habe ich den e-scan bei einem Projekt in einem Hotel. Ich stellte fest, dass die Messung sehr einfach durchführbar ist und die Leute sehr beeindruckt von den Ergebnissen waren. Wir konnten bei den Hotelgästen schon damals große Erfolge erzielen, indem wir ihnen einfache Ernährungstipps gaben.
FW: Welchen Schwerpunkt setzt du heute bei deinen Messungen?
Peter: Einen Schub gab noch einmal das in die Software integrierte Ernährungsprogramm Metabolic Coaching. Das erleichterte unsere Arbeit sehr. Das Interesse an Stoffwechselmessungen ist bei den Leuten sehr groß. Nach einer Messung können wir sehr gut ein Ernährungscoaching anbieten. Dabei hält sich der Aufwand in Grenzen. Wir erstellen den Plan per Mausklick, drucken ihn aus und erklären ihn kurz dem Clienten. Das Coaching beinhaltet zudem vier Folgetermine, bei denen Vergleichsmessungen durchgeführt werden. Der Client kann sich zu Hause selbst mit dem Plan beschäftigen und sich auf der Webseite weitere Hintergrundinfos dazu anschauen. Meist ist das Programm den Leuten schnell klar und sie kommen damit gut zurecht.
FW: Wie viele Ernährungscoachings hast du denn bisher verkauft?
Peter: Ich muss sagen, dass ich irgendwann aufgehört habe, sie zu zählen. Aber so 250 bis 300 dürften es schon sein.
FW: Für ein Coaching werden ja bekanntlich 249 Euro verlangt. Dann hast Du ja schon eine schöne Summe eingenommen.
Peter: Das kann sich leicht jeder selber ausrechnen. Aber wir haben ja nicht nur die Einnahme aus dem Metabolic Coaching. FĂĽr jede Messung verlangen wir auch, je nach Dauer, zwischen 29 Euro und 49 Euro. Ja, ich bin sehr zufrieden und es macht SpaĂź.
FW: Danke fĂĽr das Interview.